Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0119bf0/affiliate/ebookreadertest/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1959
Kindle Voyage kurzzeitig bei Amazon aufgetaucht
Startseite » Ebook Hersteller » Kindle Voyage kurzzeitig aufgetaucht 300 ppi Display

Kindle Voyage kurzzeitig aufgetaucht 300 ppi Display

kindle voyage ebook reader
Nachdem schon seit letztem Herbst über einen neuen eBook Reader von Amazon spekuliert wurde, Codename Kindle Ice Wine, sind heute zwei neue eBook Reader bei Amazon aufgetaucht. Der Kindle Voyage ist einer davon. Ein deutscher Blog hat hier durch Hinweise der Leserschaft erste Leaks auf Amazon.de gefunden. Es handelt sich um zwei verschieden eBook Reader. Mittlerweile sind die eBook Reader wieder aus den Amazon Shops verschwunden. Daher aktuell auch noch keine entsprechenden Screenshots.

Das neue High-End Modell von Amazon soll Kindle Voyage heißen und bringt was die Spezifikationen angeht wenig Überraschungen mit, wenn man die bisher dem Kindle Ice Wine zugeschriebenen Spezifikationen als Basis nimmt. Das Display wird eine Pixeldichte von 300 ppi mitbringen, dazu soll es einen Helligkeitssensor zur Steuerung der integrierten Beleuchtung geben. Außerdem sind die vermuteten Blättertastern mit an Bord. Die Tasten scheinen aber eine Sensorik mitzubringen und hören auf „PagePress-Sensoren“. Eine Überraschung bringen die Spezifikationen aber doch mit.

Kindle Voyage mit Überraschungs-Display

Anders als vermutet soll der Kindle Voyage „nur“ ein 6 Zoll Display mitbringen. In den letzten Monaten wurde nach Vorstellung verschiedener eBook Reader mit 8 Zoll Display vermutet, dass auch das Kindle Flaggschiff ein größeres Display erhält. Nachdem auch der Kobo Aura H2O mit seinem E-Ink Carta Display ein 8 Zoll Display mitbringt und auch andere in diese Größenregion vorgestoßen sind. Bei der Auflösung wird von 1440×1080 Pixel ausgegangen. Das Voyage Display soll aber 300 ppi mitbringen und wäre damit direkt wieder ganz vorne was den eBook Reader Markt angeht. Vermutet wird, dass es mindestens ein eInk Carta Display ist. Allerdings ist dies noch nicht bekannt und es kann hier noch eine Überraschung geben. Die Gerätefront soll wenn man vorangegangenen Veröffentlichungen glaubt eine Tablet-artige Gehäusefront haben.

Auf Amazon.jp wurden die Maße mit 162 x 115 x 8 mm angegeben und ein Gewicht von 185 Gramm. Sollten diese Werte bestand haben wäre der Kindle Voyager damit kleiner und auch leichter als das bisherige Top-Modell Kindle Paperwhite. Er wird sich in etwas in der Größen- und Gewichtsklasse des Tolino Vision bewegen.

Was die Preise angeht bleibt ebenfalls erst einmal ein großes Fragezeichen. So soll die WLan Variante 189 Euro kosten, also 80 Euro mehr als der bisherige Kindle Paperwhite. Damit wäre das Gerät auch direkt in der Preisklasse von PocketBook Ultra und Co angekommen. Für die 3G-Variante sollen dann sogar noch 60 Euro mehr aufgerufen werden, so dass ein Endpreis von 249 Euro.

Bleibt bei diesem Preis die Frage, ob es nicht doch noch ein spezielles Display gibt, wie schon im Laufe des Jahres einmal vermutet.

Erscheinen soll der neue eBook Reader am 4. November 2014. Dies war das Datum das auf Amazon.de genannt wurde. Ob der Voyage ggf. vorher in den USA Verfügbar sein wird bleibt abzuwarten.

Einsteiger Kindle mit Touchscreen

Es wird aber nicht nur einen Kindle Voyage geben sondern auch ein neues Einsteigermodell. Der Paperwhite wird nicht das untere Ende der Kindle Reihe, sondern es gibt ein neues Basis-Modell.

Dieser neue eBook Reader wird über einen Touchscreen verfügen und sich so auch von der Tastenbedienung des Vorgängermodells verabschieden. Es bleibt abzuwarten, ob der Basis-Kindle als Ergänzung zum Touchscreen vielleicht doch noch Blättertasten wie die des Kindle Voyage mitbringt. Erst einmal klingt es fast wie ein Kindle Touch.

Der neue Basis-Kindle soll ab 2.Oktober erhältlich sein und für den Preis von 59 Euro zur Verfügung stehen. Nachdem bisher nur die Fire-Tablets in Deutschland mit „Spezialangeboten“ ausgeliefert wurden soll der neue Kindle dieses „Feature“ auch mitbringen. D.h. es wird auf dem Standby-Bildschirm Werbung angezeigt. Dies gibt es in den USA schon deutlich länger. Außer das es eine WLan Verbindung gibt wurden noch keine weiteren Details bekannt.

Diese Infos stammen alle aus Übersichtsseiten von Amazon die mittlerweile auch wieder verschwunden sind. Daher gibt es noch keine weiteren Details zu den Geräten. Ein Start ist also in den nächsten Stunden, vielleicht auch erst nächsten Tagen zu erwarten.

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*