Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0119bf0/affiliate/ebookreadertest/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 0
Tolino Vision: Neuer Ebook Reader von Tolino
Startseite » Ebook Reader » Tolino bringt neuen Ebook Reader Tolino Vision auf den Markt

Tolino bringt neuen Ebook Reader Tolino Vision auf den Markt

Tolino Vision Front- und Rückseite
Heute wurde der neue Tolino Vision, das Gerät der Tolino Allianz vorgestellt. Es gab erste Gerüchte in den letzten Wochen, aber Details waren bisher nur sehr begrenzt an die Öffentlichkeit gedrungen.

Daher ist es nun spannend zu sehen, wie weit sich der Tolino Vision an den Benchmark Kindle Paperwhite 2  heran, oder vielleicht auch darüber hinaus bewegt hat. Erste Bilder und technische Daten gibt es bereits.

Wichtigste Neuerung ist das neue Display. Im Vision wird ein e-Ink Carta Display verbaut sein. Der Nachfolger der e-Ink Pearl Displays hat in anderen Geräten zu einem noch besseren Bild geführt. Hier wird es spannend zu sehen, wie sich das Display schlägt. Es bleibt bei einem 6″ Gerät allerdings gibt es keinen Infrarot-Touchscreen mehr sondern ein kapazitatives Touchscreen wie es z.B. auch im Kobo Glo Anwendung findet.
Tolino Vision Front- und Rückseite
Insgesamt ist der Ebook Reader etwas kleiner geworden und auch leichter. So bringt der Tolino Vision 178 Gramm auf die Waage. Durch die leicht kleineren Abmessungen im Vergleich zum Tolino Shine wird sich dann im Praxistest zeigen ob er auch besser in der Hand liegt.

Auch die inneren Werte wurden angepasst. So verrichtet nun ein Leistungsstärkerer Prozessor seine Arbeit und der Arbeitsspeicher wurde von 128 MB (Tolino Shine) auf 512 MB erhöht. Weitere Informationen zu den technischen Details finden sich für den Tolino Vision hier.

Tolino Vision Liegend

Tolino Vision Liegend

Thalia bietet erste Bilder des Geräts, die ich nicht vorenthalten will. Hier wirkt das Gerät wertiger als das nun kleine Schwestermodell. Auch wurde sich in Punkto Design mehr an aktuellen Tablets als an anderen Readern orientiert. Dieser Trend war ja auch bei anderen Anbietern in den letzten Monaten schon zu beobachten.

 

Tolino Vision Rückansicht

Tolino Vision Rückansicht

Freundlicherweise wird mir ein Testgerät zur Verfügung gestellt, so dass ich in den kommenden Tagen direkt von den ersten Eindrücken in Handhabung, Verarbeitung und Qualität berichten kann.

2 Kommentare

  1. Reinhard Apitzsch

    Beim Vergleichen meines Sony PRS-T2 (ohne Licht) mit dem tolino vision (auch ohne Licht),
    war zu erkennen, dass der PRS-T2 einen etwas besseren Kontrast hat, obwohl er „nur“ mit eInk Pearl arbeitet.
    Der Sony hat aber einen Infrarot-Touchscreen, der keine zusätzliche Schicht auf dem Display benötigt.
    Der tolino vision mit dem kapazitiven Touchscreen dagegen benötigt eine.
    Deshalb ist wohl der Hintergrund vom tolino vision nicht richtig weiß.
    Schaltet man die Beleuchtung ein, ist der Kontrast beim vision dann besser.
    Dafür wird der Akku sicher auch schneller leer sein.
    Leider gibt es noch keine Testergebnisse dazu.
    Die Aussage, das E-Ink Carta um 50% besser sei als E-Ink Pearl, ist wohl eher dem Marketing geschuldet.

Hinterlasse einen Kommentar zu Reinhard Apitzsch Antwort abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*