Warning: Declaration of tie_mega_menu_walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0119bf0/affiliate/ebookreadertest/wp-content/themes/sahifa/functions/theme-functions.php on line 1959
Kindle Unlimited - Start in Frankfurt?
Startseite » Ebooks » Kindle Unlimited – Start in Frankfurt zur Buchmesse?

Kindle Unlimited – Start in Frankfurt zur Buchmesse?

Amazon Kindle Unlimited
Die Anzeichen verdichten sich, dass Kindle Unlimited, die eBook-Flatrate von Amazon auch in Deutschland kurz vor dem Start steht. Der Start soll zur Frankfurter Buchmesse erfolgen. Viele der großen Verlage wird man hier erst einmal vergeblich suchen. Die kleineren Verlage sollen aber zahlreich vertreten sein.

Kindle Unlimited ist in den USA bereits seit Juli für einen Preis von 9,99 US-Dollar erhältlich. So hat die nun die Wirtschaftswoche eine nach ihrer Einschätzung exklusive Meldung herausgegeben. So soll nach WiWo Informationen der Start der eBook-Flatrate zum Start der Messe am 8.10.2014 erfolgen. Das die Flatrate kommt ist eigentlich kein Geheimnis, die Frage bisher war eher, wie schnell der Sprung über den großen Teich erfolgt. Über Preismodelle weiß die WiWo, leider noch genauso wenig wie über beteiligte Verlage.Auch haben schon andere Branchenmedien im August einen Start von Kindle Unlimited zur Buchmesse in Aussicht gestellt.

Kindle Unlimited gegen Skoobe

Es ist zu erwarten, dass ähnlich den großen Verlagen in den USA auch hierzulande die großen Verlagsgruppen erst einmal nicht an der Flatrate teilnehmen werden. Dies liegt zum einen sicherlich am immer noch schwelenden Konditionenstreit wo Amazon sich als Anwalt des Kunden sieht. Mehr noch dürfte hier aber das eigene Angebot von Holzbrink und Random House/Bertelsmann im Fokus stehen. Mit Skoobe haben sie ein eigenen Flatrate-Angebot im Programm und somit eher wenig Interesse die Konkurrenz zu unterstützen.

Skoobe bietet neben den Titeln der beiden Konzerne noch eine Reihe weiterer Verlage an. Insgesamt sind es über 1.000 Verlage die hier angeboten werden. Hier hat Amazon ein Brett zu bohren. Wenn Amazon allerdings auch für die Verlage passende Konditionen bietet, werden sicher noch einige Verlage bei Kindle Unlimited dabei sein, da mit den eBook Readern von Amazon und dem Kindle Universum doch große Absatzmärkte bestehen.

Self-Publishing reicht wohl nicht aus

Auch wenn die großen Verlage erst einmal nicht dabei sind, wird es trotzdem ein breites Angebot für Kindle Unlimited geben. Auch die Kindle-Leihbücherei bietet schon sehr viele Self-Publishing Titel und in den USA hat Amazon mit monetärer Überzeugungsarbeit auch einige Bestseller im Programm. Ohne diese Zugpferde von verschiedenen unabhängigen Verlagen wird es für Amazon schwer, das Angebot entsprechend zu vermarkten.

Daher wird sich zeigen, wie Amazon hier die Kunden an sich binden will und wie es zum traditionell für Bücher absatzstarken Weihnachtsgeschäft anläuft und ob Amazon hier noch den ein oder anderen Verlag überzeugen kann. Da zum November ja auch der neue Kindle Voyage in den Startlöchern steht, wäre es für diesen hochpreisigen eBook Reader sicher nicht schlecht, wenn man ein interessantes Flatrate-Angebot vorweisen kann.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*